Traktoren
Ackerbau
Obst- und Weinbau
Landschaftspflege
Pellenc Kellereigeräte - Optische Beerensortierung
Selectiv' Process Vision 2

Der Selectiv' Process Vision 2 kommt gleich nach der Winery zum Einsatz, wenn das Ergebnis wirklich perfekt sein soll und auch die letzten Reste von Fremdkörpern aus dem Lesegut aussortiert werden sollen.

Dabei setzt Pellenc auf eine computergesteuerte optische Sortierung. Diese entfernt penibelst alle Fremdkörper, Abfälle, unreife oder beschädigte Beeren aus dem Lesegut. Dabei sind die Sortierungskriterien wie etwa Beerenfarbe und -größe auf einem Bedienpult flexibel einstellbar. Es können bis zu 12t pro Stunde sortiert werden.
  • Einfache Einstellung
  • Optimierung der Sortierung durch Schnurförderband
  • Schnelle Reinigung
  • Schonung des Leseguts


Konzept
  1. Touch-Bedienkonsole
  2. Blaues Förderband mit Rillen
  3. Aufnahme des Leseguts vom Vibrationstisch
  4. Elektrische und pneumatische Anschlüsse
  5. Verstellbare Füße mit Rollen
  6. Auffangwanne für Abfälle, die bei der optischen Sortierung anfallen
  7. Auslauf der sortierten Beeren
  8. Düsenleiste
  9. Pufferspeicher und Luftaufbereitungssystem
  10. Bilderkennungsmodul

Besonderheiten


Der Vibriertisch tropft das Lesegut ab und verteilt es über die gesamte Nutzbreite der Maschine.


Das blaue Rillenförderband leitet das Lesegut auf die Auswurfdüsen zu. Die hohe Geschwindigkeit (2,4 m Sekunde) zerteilt verklebte Teile, damit die verschiedenen Bestandteile des Leseguts differenziert werden können. Das sorgt für eine mechanische Vorsortierung des Leseguts und beseitigt kleine Abfälle (verkrüppelte Beeren, Stiele, Kerne, ...) sowie Saftreste, um die optische Sortierung zu optimieren und die Arbeit der Düsenleiste zu erleichtern.


Der Computervisualistikblock besteht aus einer linearen High-Definition-Farbkamera, aus zwei Halogenstrahlern und einer blauen Kontrastwalze. Die Halogenstrahler beleuchten die Walze und isolieren das Lesegut für eine Qualitätssortierung. Die Bildbearbeitungssoftware bearbeitet durchgehend die von der Kamera gelieferten Bilder. Je nach der vom Bediener gewählten Sortierungsstufe erfasst die Software die unerwünschten Bestandteile, die aus dem Lesegut entfernt werden.


Die Druckluft-Düsenleiste besteht aus 96 auf das Rillenband ausgerichteten Düsen. Die Reaktionszeit der Düsen ist sehr kurz (wenige Millisekunden). Die Düsen werfen die vorher als unerwünscht definierten Bestandteile aus.


Der Touch Screen sorgt für den nötigen Komfort bei der Einstellung und Steuerung des Selectiv’ Process Vision. Alle Anzeigen (Durchsatz, Lastkoeffizient, Auswurfkoeffizient, ...) können vom Bediener eingesehen werden. Die Sortierungskriterien können flexibel durch einfaches Schieben festgelegt werden, wobei sofort berechnet wird, wie viel Prozent des Leseguts aussortiert werden.
Trauben sortiert, Abfälle entfernt

Technische Daten
  Selectiv Process Vision 2 Vibrationstisch
Länge in mm 2685 1680
Breite in mm 1870 1600
Höhendifferenz zwischen Eingang und Ausgang in mm 285 -
Gesamthöhe (min. - max.) in mm 2550-2775 1300-1600
Traubensortierhöhe (min. - max.) in mm 775-1000 1100-1400
Gewicht in kg 750 250
Nennleistung in kW 4,5 0,6
Leistung (je nach Rebsorte, Reife, Zustand, Trockenheitsstress und gewünschter Sortierqualität) bis zu 12 t/h bis zu 12t/h
Druckluftpufferspeicher (90l) + Luftaufbereitung x -
Vorreinigung vor Ort x -
Abfallsammelbehälter des Optik-Moduls mit Ausschleusschnecke x -
4 einstellbare Füße mit Rollen x x
Kompressor mit trockener Luft 52 m³ - 7,5 KW o -
Steuerung der Peripheriesysteme (Förderer, SP Winery, usw.) o -

x = serienmäßig, o = optional
Stefan Hammerschmied


+43 664 - 241 71 99
stefan@hammerschmied.at

Beeren sortieren
Beerensortierung
optische Beerensortierung
sauberes Lesegut
Tel: +43 2262-66381         landmaschinen@hammerschmied.at